theater2011_11.jpg
Theater2010_04_neu.jpg
tgesch098.jpg
babylon_9.jpg
wind4.jpg
Abschied von der Theater-AG

Nach 34 Jahren Aufbau und Leitung der Theater-AG möchte ich mich von allen verabschieden, die sich im Lauf der Jahre für unsere Theaterarbeit eingesetzt, sie unterstützt und gefördert haben.

Ich bedanke mich bei den vielen Schülerinnen und Schülern, die in dieser Zeit engagiert mitgearbeitet haben. Die große Zahl der Schauspielerinnen und Schauspieler, der Techniker, Maskenbildnerinnen, Musikerinnen und Musiker persönlich zu erfassen, ist mir nicht mehr möglich, und doch war jeder einzelne mit seinen individuellen Begabungen wichtig für die 41 Inszenierungen und 149 Aufführungen. Einigen ist das Theater zum Beruf geworden, andere setzen in ihrem jeweiligen Berufsalltag um, was sie an Rhetorik, Körperbeherrschung, Präsenz, Teamarbeit, Umgang mit Lampenfieber, aber auch Organisationsfähigkeit und vielem mehr gelernt haben, andere erinnern sich einfach an eine immer stressige, aber trotzdem spannende Zeit.

Bedanken darf ich mich auch bei den Kollegen, die durch ihre langjährige Mitarbeit die jeweiligen Produktionen entscheidend geprägt haben: Elmar Wittmann, Manfred Schmidtke, Hans-Dieter Scholpp, Edgar Hutzel, Thomas Müller und zuletzt Felix Rieckmann.

Ein herzlicher Dank geht an unser Publikum. An alle, die einfach mal für eine Aufführung vorbeigekommen sind und ihren Spaß an der Spielfreude der Jugendlichen hatten und uns mit ihrem Beifall belohnten; an alle, die uns durch ihren regelmäßigen Besuch oft über viele Jahre hinweg unterstützt und zur Weiterarbeit angespornt haben; an alle, die uns immer wieder mit Spenden und sonstiger konkreter Hilfe, die Umsetzung unserer Ziele ermöglichten. In besonderer Weise möchte ich die Eltern unserer ehemalige AG-ler erwähnen: Familie Stark stiftet seit vielen Jahren allen Abiturienten, die bis zu den Aufführungen nach dem Abitur durchhalten, einen Theaterpreis.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich beim Ulmer Theater und den jeweiligen Theaterpädagogen, von denen wir über Jahre hinweg viel lernten. 18 Mal konnten wir an Schultheatertagen teilnehmen und spannende Aufführungen erleben. Keine andere Gruppe stand so oft auf der Ulmer Bühne.

Mit Fortbildungen, Workshops und finanziellen Mitteln hat uns in besonderer Weise auch der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg viele Jahre unterstützt. Auch dafür nochmals herzlichen Dank, insbesondere an den Präsidenten Herrn Wenhardt, der sich in ganz besonderer Weise um unsere Truppe annahm und auch zu meiner Verabschiedung nochmals anreiste.

Ein ganz persönlicher Dank gilt meinem Mann und meinen drei Kindern, die mich während der 34 Jahre in jeder erdenklichen Weise unterstützt und durch ihren Einsatz oft genug zum Durchhalten ermutigt haben.

Buchstäblich seit den Anfängen der Internetkultur, seit 1995, ist unsere Homepage eine oft genutzte Informationsplattform für unser Publikum, aber auch für viele andere Theaterleiter. Insbesondere Kollegen weiterführender Schulen suchen Rat und Unterstützung. Aufgebaut und betreut wurde unsere Hompage bis heute von unserem ehemaligen Theaterspieler Dr. D. M. Pflüger. Mit einem Redesign durch Boris Link wird sie nun zusätzlich zu einem Erinnerungs-fundus für unsere Ehemaligen, ohne die alten Ziele zu vernachlässigen. Beiden danke ich ganz herzlich für ihr außergewöhnliches Engagement

Ich verabschiede mich von der Theater-AG, in der Hoffnung, dass noch viele Schüler am MSG sich für das Theaterspiel begeistern, denn:

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.  

 

Irmgard Pflüger, Juli 2011alt